St. Pauler Kultursommer

Benediktinerstift St.Paul


 

Textfeld: Benediktinerstift St. PaulHauptstr. 19470 St. Paul im Lavanttal

                                                                                                                                           
                                                                                                                                                



Liebe Alt St. Paulerin,
Lieber Alt St. Pauler,

leider haben wir Dir die traurige Mitteilung zu übermitteln, dass Abt Heinrich Ferenczy OSB am 13. April verstorben ist.
Am kommenden Mittwoch, 18. April, ist Abt Heinrichs Leichnam ab 16.30 Uhr in der Schottenkirche in Wien (Freyung) aufgebahrt, wo man
von ihm Abschied nehmen kann.
Um 18 Uhr beginnt in der Schottenkirche in Wien das Requiem, anschließend wird der Sarg nach St. Paul überführt.

Trauerfeierlichkeiten in St. Paul:
Am 24. April um 17.00 Uhr wird der liebe Verstorbene in die Stiftskirche St. Paul gebracht, wo um 18 Uhr die Totenvesper gesungen wird.
Das traditionelle Totenbeten findet um 19.00 Uhr statt.
In St. Paul wird das Requiem für Abt Heinrich am 25. April um 15 Uhr gefeiert.

Vielleicht ist es Dir möglich, an den Trauerfeierlichkeiten in Wien und/oder in St. Paul teilzunehmen.
Wir Alt-St. PaulerInnen und Alt-St.Pauler werden Abt Heinrich stets ein ehrwürdiges und dankbares Andenken für seine zahlreichen und
bleibenden Leistungen für uns Schülerinnen und Schüler und für unser Stiftsgymnasiumbewahren.

Peter Dielacher Rainer Parz
für den Absolventenverband der Alt-St. Paulerinnen und Alt St.Pauler     


    
                 
                          St. Pauler Kultursommer 2018 – eine Erfolgsgeschichte im 39. Jahr

Zum 39. Mal wird heuer am Samstag, den 19. Mai um 19:00 Uhr im Artrium des Benediktinerstifts St. Paul das größte Musikfestival Unterkärntens, der St. Pauler Kultursommer, eröffnet. Am Pfingstsonntag folgt darauf um 10 Uhr die Festmesse, bei der die „Missa SanctaCaeciliae“ in G-Dur von Jan Dismas Zelenka für Soli, Chor und Orchester aus1711 zur Aufführung kommt.

Gemäß den Grundsätzen des St. Pauler Kultursommers liegen die Programmschwerpunkte bei jungen Kärntner Künstlern, Ensembles der Nachbarländer, international renommierten Künstlern und der alternativen Szene sowie der Einbindung der regionalen Jugend durch Schulen und Musikschulen. Freunde der Chormusik werden heuer den Steirischen Landesjugendchorund den Österreichischen Jugendchor im Programm finden.

Der Bereich Kammermusikwird mit dem TrioVanBeethoven, dem Kreisler-Trio Wien, dem Cellisten FlorianKitt mit Carlos Rivera-Aguilar, den Wiener Instrumentalsolisten und einem Streichquartett des Landeskonservatoriums Kärnten abwechslungsreich bedient. Einen besonderen Platz nimmt sicher das Duo Eduard und Johannes Kutrowatz auf zwei Klavieren sowie der Liederabend mit der Sopranistin Waltraud Mucher ein.

Sozusagen grenzüberschreitend agieren das Streichquartett „eXtracello“, das Duo I:klak:I mit Bernie Mallinger sowie die Harfenistin Monika Stadler mit Wayne Darling amBass.

Bereits im Vorjahr begeistert aufgenommen ist auch heuer wieder das Kärntner „ensemble minui“ im Programm, welches Orchesterwerke in Nonett-Arrangements spielt. Schließlich darf man sich auch auf ein großes Orchester- und Solistenkonzert des American Institute of Musical Studies (AIMS) freuen.

Es ist großartig, dass in Zeiten der Beliebigkeit der Werte in einer dezentral gelegenen Region ein Zentrum der Geistlichkeit und der Geistigkeit das menschliche Grundbedürfnis nach Kultur  auf diese Weise erfüllt. Das zu Konzentrationund Meditation anregende Ambiente der romanischen Basilika, in der ein Großteil der Konzerte stattfindet, trägt zum besonderen Hörerlebnis wesentlich bei.
Und am Ende des St. Pauler Kultursommers 2018 kommt es noch zu einer Uraufführung. So wird am 15. August die „Jauntaler Marienmesse“ des aus Bleiburg stammenden und am Stiftsgymnasium unterrichtenden  Thomas Zdravja vom Chor Heimatklang Bach und einem Instrumentalensemble als Festmesse zu Mariae Himmelfahrt aus der Taufe gehoben.

Die insgesamt fünfzehn Veranstaltungen verteilen sich zwischen Pfingsten und 17. August. Das detaillierte Programm finden Sie in den Programmfoldern  oder im Internet unter www.kuso-stpaul.at




Icon LocationSt. Pauler Kultursommer
Hauptstrasse 1
9470 St. Paul im Lavanttal
Kärnten